Sommer, Sonne, Sommersprosse

von PSG Regensburg

So war die Sommersprosse 2019

Die Sommersprosse der Diözese Regensburg war auch in ihrer zweiten Auflage ein voller Erfolg. Dieses Mal verschlug es die angehenden Leiterinnen in die Toskana, genauer gesagt nach Marina di Bibbona. Unter der italienischen Sonne lernten die Mädels alles Nützliche zu Themen wie: Struktur und Standbeine der PSG aber auch Prävention und Aufsichtsplicht standen auf dem Plan. Nebenbei gab es jede Menge Freizeit und Urlaubsfeeling - Sonne, Strand und Meer kamen also nicht zu kurz. Auf dem Programm standen außerdem ein Besuch auf dem Markt von Cecina, ein Tag in Pisa mit Turmbesichtigung nebst Shoppingtour sowie eine Wanderung durch den Pinienwald und ein Schnorchelausflug. Ein absolutes Highlight aber war das Treffen mit der Pfadfindergruppe Vorort. Nach wochenlangem hin und her, bis zum letzten Tag, klappte es dann zum Glück doch noch. Zwanzig Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem nahegelegenen Cecina luden die Sommersprossen-Mädels auf ein Eis ein. Mit ein bisschen englisch, Hand und Fuß wurden Spiele und Lieder ausgetauscht, schnell fanden sich viele Gemeinsamkeiten, ein unvergesslicher Abend für alle. Die Sommersprosse fand dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für junge Erwachsene statt, die zur gleichen Zeit eine „Auszeitfahrt“ anbot. Das gab den Mädels die das letzte Mal schon dabei waren die Möglichkeit noch einmal mit dabei zu sein. Das Programm der Auszeitfahrt lief parallel zur Sommersprosse, bei Bedarf fanden einige Programmpunkte gemeinsam statt. Das großartige Team hinter dem Ganzen kreierte auch dieses Mal wieder eine geniale Mischung aus Gruppenleiterinnenkurs mit Urlaubscharakter, nicht nur für die Teilnehmerinnen. Das Konzept Sommersprosse macht einfach Spaß – so wie es sein soll.

 

Ilona Sommer

 

Weitere Bilder findet ihr in der Fotogalerie in der Infothek.

Zurück